Wie jedes Jahr ist im Herbst auch bei Sutter Hochsaison, was die Teilnahme an medizinischen Kongressen betrifft. Als deutsches Medizintechnikunternehmen, das auch international tätig ist, waren wir sowohl auf deutschen als auch auf internationalen Kongressen vertreten.

Den Start machten im Oktober zeitgleich der CNS in Houston und der AAO-HNSF in Atlanta, wo unsere Produkte auf großen Anklang bei den Kongressteilnehmern aus den Bereichen Neurochirurgie und HNO stießen. Unterstützung aus Deutschland bekam unser Sutter USA-Team von Geschäftsführer Bert Sutter, der in Atlanta mit dabei war. 

Im Oktober präsentierten wir unsere Produkte den Teilnehmern der DGSB (Deutsche Gesellschaft für Schädelbasischirurgie) in Ulm. Besonders hoch war hier das Interesse an den Calvian endo-pen® bipolaren Pinzetten, die sich vor allem durch ihren schlanken Schaft und die einfache Handhabung von anderen bipolaren Instrumenten abheben.

Direkt im Anschluss ging die Reise weiter zum EANS, dem europäischen Neurochirurgie-Kongress, der dieses Jahr in Brüssel/Belgien stattfand. Besucher konnten sich am Stand von der Vielfalt unseres Produktportfolios vor allem im Bereich der SuperGliss® non-stick bipolaren Pinzetten mit den unterschiedlichen Produktserien ELP, TEO und zhora überzeugen. Unser Team freute sich über die Unterstützung am Stand durch unseren belgischen Vertriebspartner Boucart Medical und Besuche unserer Distributoren aus Spanien, Irland und Tschechien.

Zur gleichen Zeit nahmen unsere Kollegen aus unserem Sutter Pacific-Büro am internationalen Wirbelsäulen- und Neurochirurgiekongress in Bali, Indonesien teil, wo sie unseren Vertriebspartner Surgika am Stand unterstützten.

Ende Oktober fand die jährliche Fortbildungsveranstaltung deutscher HNO-Ärzte im Mannheimer Rosengarten statt. Gemeinsam mit Neuwirth Medical Products, unserem Vertriebspartner für die HNO in Deutschland, waren wir zum einen mit einem Stand vertreten, zum anderen richteten wir auch ein Symposium zum Thema Radiofrequenz in der HNO aus.

Prof. Dr. med. R. Riemann (Elbe Klinikum Stade) berichtete im Rahmen seines Vortrags mit dem Titel „Anwendungen der Radiofrequenz in der Dermatochirurgie und der kleinen Tumorchirurgie“ über seine langjährigen Erfahrungen mit dem CURIS® 4 MHz Radiofrequenz-Generator. Nachdem Prof. Riemann einen Einblick in die Geschichte der Elektrochirurgie und die Technologie der Radiofrequenzchirurgie bot, folgten einige Praxisbeispiele. Prof. Riemann hob hervor, dass der CURIS® 4 MHz Radiofrequenz-Generator ein breites Anwendungsspektrum abdecke und dem HNO-Arzt somit sowohl in der HNO als auch in der Dermatochirurgie viele Vorteile biete. Präzision, Verlässlichkeit und blutungsarmes, schnelles Arbeiten waren einige der Vorteile, die Prof. Riemann in seinem Vortrag nannte. Die Beispiele aus der Dermatochirurgie beinhalteten maligne und benigne Veränderungen (Besenreiser, Teleangiektasien, Hämangiome, Fibrome, Papillome, Blepharoplastiken, etc.).

Dr. med. S. Grupp (Praxisgemeinschaft am Martinstor, Freiburg) sprach in seinem Vortrag über die Radiofrequenz-Tonsillotomie unter der Berücksichtigung der neuen Leitlinien. Wir bedanken uns bei beiden Ärzten für die interessanten Beiträge und bei den Teilnehmern für das rege Interesse an diesem Symposium.

Zeitgleich fand in Shenzhen, China die CMEF statt. Unser Sutter Pacific-Team durfte auch hier nicht fehlen.

Den Abschluss der diesjährigen Kongress- und Messesaison machte die weltgrößte Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf, wo wir auch in diesem Jahr wieder mit unserem Team dabei waren. Neben unseren Kollegen von Sutter Pacific, reisten auch viele unserer internationalen Vertriebspartner zur MEDICA nach Deutschland und so freuten wir uns über viele bekannte Gesichter am Stand und den tollen Austausch mit unseren langjährigen Partnern.

Die gelisteten Veranstaltungen zeigen nur die Kongresse, die von Sutter organisiert wurden. Wir möchten uns aber auch bei unserem weltweiten Händlernetzwerk bedanken, die jedes Jahr auf den nationalen Kongressen in ihren Märkten Sutter repräsentieren!

 

Weitere Fragen

Sutter Medizintechnik GmbH speichert und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und zweckgebundenen Betreuung. Für die Bearbeitung Ihrer Anfrage kann es notwendig sein, dass Sutter Medizintechnik GmbH die von Ihnen angegebenen Daten an den zuständigen Vertriebspartner in Ihrem Heimatland übermittelt. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch Sutter Medizintechnik GmbH finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden.

Weiterempfehlen

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Hinweis: Die Angabe der E-Mail-Adresse dient nur zum Versenden sowie dazu, den Empfänger zu informieren. Die Adressen werden nicht für Werbe- oder andere Zwecke verwendet.