Produktsortiment
Produktvorteile
Weitere Informationen

 

Bipolare Koagulationselektroden von Sutter sind in der HNO eine echte Alternative zu beispielsweise Pinzetten oder monopolaren Elektroden. Bipolare Koagulationselektroden vereinen die Sicherheit bipolarer Technik mit schlankem Design wie bei monopolaren Kugelelektroden.

 

Überall dort, wo es eng ist und es deshalb schwierig ist, bipolare Pinzetten einzusetzen, muss man nicht mehr auf die Sicherheit der bipolaren Technik verzichten. Mit den bipolaren Elektroden von Sutter kann hervorragende Blutstillung erreicht werden, oft mit bereits sehr geringer Leistung. Weil sie auch bei engen anatomischen Verhältnissen problemlos neben einem Endoskop eingesetzt werden können und damit eine Anwendung unter Sichtkontrolle ermöglichen, und weil sie dank der atraumatischen Spitzen keine Verletzungen beim Einführen verursachen, sind sie eine sichere und elegante Alternative. Darüber hinaus ist ein Einsatz unter direkter endoskopischer Sicht weniger traumatisch, weil unnötige thermische Schädigung angrenzenden Gewebes verhindert werden kann. Weniger postoperative Schmerzen und schnellerer Heilungsverlauf sind die Folge.
Für verschiedene Anwendungen in der HNO stehen spezielle bipolare Elektroden zur Verfügung: z. B. für Epistaxis, Larynx oder Adenoidektomie. Alle Instrumente sind der Anatomie entsprechend gebogen. Die Elektroden sind autoklavierbar und wiederverwendbar.

 

Bipolare Elektroden für Larynx & Epistaxis

Mit starren bipolaren Elektroden kann durch Kompression eine hervorragende Blutstillung erreicht werden oder mit entsprechenden Modellen durch Einstechen eine Gewebevolumenreduktion.

 

Produktsortiment

 

Produktvorteile

Für verschiedene Anwendungen in der HNO stehen spezielle AUTOKLAVIERBARE & WIEDERVERWENDBARE bipolare Elektroden zur Verfügung.
 

  • Anatomisch angepasst. Die Sonden sind anatomisch jeweils so geformt, dass der Ort der Applikation gut erreicht werden kann, die Sicht und Kontrolle optimal für den Chirurgen sind und die Applikation damit insgesamt sicher ist.
  • Schlankes Design. Das schlanke Design der Elektroden ermöglicht den Einsatz unter beengten anatomischen Verhältnissen und zusammen mit einem Endoskop.
  • Atraumatische Spitzen. Atraumatisch abgerundete Spitzen verursachen keine Verletzungen beim Einführen des Instruments. Der Chirurg kann sich ganz auf die Navigation konzentrieren.
  • Bipolare Technik. Der Einsatz bipolarer Technik sorgt für einen Stromfluss, der begrenzt ist auf das Areal zwischen den - meist unter direkter Sichtkontrolle des Chirurgen.
  • Keine Neutralelektrode. Die Applikation bedarf keiner langen Vorbereitung wie z. B. Anbringen einer Neutralelektrode. Ein Vorteil wenn es schnell gehen muss, z. B. bei der Epistaxis.
  • Autoklavierbar und wieder verwendbar. Die bipolaren  Elektroden von Sutter können ähnlich wie Standard-Instrumente aufbereitet und autoklaviert werden. 

 

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen zu Anwendungen und weiterem Zubehör entnehmen Sie bitte unserem Produktkatalog:
CURIS® Radiofrequenzgenerator (DE) [1,9 MB]

 Gebrauchsanweisung:

 

Weitere Fragen

Sutter Medizintechnik GmbH speichert und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und zweckgebundenen Betreuung. Für die Bearbeitung Ihrer Anfrage kann es notwendig sein, dass Sutter Medizintechnik GmbH die von Ihnen angegebenen Daten an den zuständigen Vertriebspartner in Ihrem Heimatland übermittelt. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch Sutter Medizintechnik GmbH finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden.

Weiterempfehlen

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Hinweis: Die Angabe der E-Mail-Adresse dient nur zum Versenden sowie dazu, den Empfänger zu informieren. Die Adressen werden nicht für Werbe- oder andere Zwecke verwendet.