Neben den bereits seit 15 Jahren auf dem Markt erfolgreich eingesetzten RaVoR™ bipolare Elektroden bietet Sutter Medizintechnik jetzt auch die Einweg-Variante an. 

Sowohl die RaVoR™ bipolare Elektrode für die Nasenmuschel nach Binner als auch die RaVoR™ bipolare Elektrode für den Weichgaumen bieten denselben Komfort wie ihre wiederverwendbaren Pendants

 


RaVoR™ für die Nasenmuscheln


RaVoR™ der Nasenmuscheln ist oft integraler Teil einer schlafchirurgischen Behandlung, z. B. bei habituellem Schnarchen, bei milder Schlafapnoe oder begleitend zur CPAP-Therapie. Häufig werden die Nasenmuscheln auch bei Behinderung der Nasenatmung, oft im Zuge einer Septumkorrektur oder bei Rhinitis verkleinert.

 

„RaVoR™ ist eine moderne OP-Methode, die gute und langfristige Behandlungsergebnisse bei der Nasenmuschelreduktion zeigt.
Gleichzeitig wird die Mukosa und ihre Funktion geschützt.

R. Romeo, MD, Rom (Italien)

 


RaVoR™ für den Weichgaumen


Seit ihrer Einführung hat sich RaVoR™ (Radiofrequenz-Volumenreduktion) am Weichgaumen zum Standard in der chirurgischen Behandlung habituellen Schnarchens und milder Schlafapnoe entwickelt. Die Wirksamkeit und der klinische Nutzen der Therapie wurden in mehreren Studien bestätigt (Abstracts siehe Mediathek). Diese minimalinvasive OP-Technik erlaubt es die Funktion und die Strukturen des Weichgaumens zu erhalten. Der Eingriff kann gut mit anderen Maßnahmen, wie z.B. RF-UPPP oder CPAP-Behandlung, kombiniert werden.

 

„Die Gaumensegel-Operation mit Einsatz von Radiofrequenz ist minimal-invasiv, sicher und schnell. Von den Patienten wird sie sehr gut vertragen und wir haben bisher keine Blutungen festgestellt, die besonderer Aufmerksamkeit bedurften.“

Prof. Dr. med. D. Brehmer, Göttingen (Deutschland)

 

Produktvorteile


Anatomisch angepasst
 

Die Sonden sind anatomisch jeweils so geformt, dass der Ort der Appliaktion gut erreicht werden kann, die Sicht und Kontrolle optimal für den Chirurgen sind und die Applikation sicher ist.

 

 

Optimale Läsion
 

Die Form der erzeugten Läsion ist oval im Querschnitt und langgezogen. Im Vergleich zu runden Läsionen wird bei einer oval geformten Läsion erreicht, dass ein größeres Areal behandelt wird und gleichzeit die Oberfläche möglichst geschont wird.

 

 

Schutz der Oberfläche
 

Eine dünne Schutz-Isolation der Sonden, die mit in das Gewebe eingeführt wird, sorgt für einen Schutz der Mukosa vor thermischer Schädigung. Dank dieser Technologie können postoperative Schmerzen reduziert und ein sanfter Heilungsverlauf erreicht werden.

 

 

Risikoarm und kosteneffizient
 

Die Einweg-RaVoR™-Sonden reduzieren als steril verpackte Instrumente das Risiko einer Kreuzkontamination und sparen die Zeit für einen Sterilisationsprozess. Zudem verringern sie die Gefahr, dass eine Operation aufgrund älterer beschädigter Instrumente abgesagt werden muss. 
Durch das Wegfallen der Wiederaufbereitung sind die Einweg-Instrumente kosteneffizient und zeitsparend.

 

 


Weitere Informationen

Ausführliche Informationen zu Anwendungen und weiterem Zubehör entnehmen Sie bitte unserem Produktkatalog:

BM-780 II und RaVoR single-use [688 kb]

Gebrauchsanweisung:
GAW-Bipolare Elektroden single-use [1,2 MB]

 

Weitere Fragen

Sutter Medizintechnik GmbH speichert und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und zweckgebundenen Betreuung. Für die Bearbeitung Ihrer Anfrage kann es notwendig sein, dass Sutter Medizintechnik GmbH die von Ihnen angegebenen Daten an den zuständigen Vertriebspartner in Ihrem Heimatland übermittelt. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch Sutter Medizintechnik GmbH finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden.

Weiterempfehlen

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Hinweis: Die Angabe der E-Mail-Adresse dient nur zum Versenden sowie dazu, den Empfänger zu informieren. Die Adressen werden nicht für Werbe- oder andere Zwecke verwendet.